Bohnen-Burger mit Roter Beete

by kirschbiene-

Kinder, wie die Zeit vergeht! Mein Bloggeburtstag rückt näher, inzwischen schon zum dritten Mal. Also habe ich meinem Blog ein kleines Makeover spendiert ❤. Da ich momentan in Blog-Bastellaune bin, kann es sein, dass sich hier und da noch etwas ändern wird. So ein Blog ist doch ein feines Spielzeug für Große.
Statt Geburtstagskuchen habe ich ein Rezept für Bohnen-Burger mitgebracht (hey, es ist mein Blog und wer sagt, dass es immer Torte sein muss?). Und ja, die Farbe auf dem Foto entspricht tatsächlich der Farbe in der Realität. Die Burger werden aus schwarzen Bohnen gemacht, für die pink-rote Farbe sorgen – wer hat’s erraten? – Rote Beete. Die Burger schmecken pur oder auf einem Brötchen fantastisch. Bestreicht die Brötchenhälften mit Senf oder Mayonaise und belegt sie dann mit Salat und Tomaten, Gurkenscheiben und (unbedingt!) Avocados. Ein perfektes Essen für zwischendurch, das sich – von der langen Einweichzeit der Bohnen mal abgesehen – schnell zubereiten lässt. Die Bohnenburger halten sich abgedeckt im Kühlschrank zwei bis drei Tage, so dass man also ruhig gleich ein paar mehr zubereiten kann.

Für 6 Bohnenburger braucht man:
150 g schwarze Bohnen
100 gegarte Rote Beete
1 TL Senf
45 g Haferflocken
1 mittelgroße Zwiebel
1 (leicht gehäuften) TL Salz
1/2 TL Paprikapulver, scharf
1 TL getrockneten Oregano
schwarzen Pfeffer nach Belieben
Öl zum Braten

So geht es:
Die Bohnen in eine Schüssel geben und mit Wasser begießen. Über Nacht einweichen, mindestens jedoch acht Stunden. Nach der Einweichzeit die Bohnen abgießen und unter fließendem Wasser abspülen. Die Bohnen dann in einen Topf geben und mit reichlich Wasser zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze in ca. 50-60 Minuten weich köcheln.
Die Roten Beete klein schneiden und zusammen mit den fertig gegarten Bohnen pürieren. Die Zwiebel schälen und fein hacken und zusammen mit dem Senf, den Haferflocken und den Gewürzen unter die Bohnenmasse rühren. Aus der Masse ca. sechs Burger formen und etwas flach drücken. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Bohnenburger von beiden Seiten kross braten. Beim Wenden etwas aufpassen, da die Burger sonst auseinander fallen.

Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

2 Comments

  1. birrrd

    Grade ausprobiert und für sehr lecker befunden. Die Masse schmeckt auch schon gut, kann man bestimmt auch prima einfach aufs Brot schmieren. : )

    10 . Feb . 2014
  2. Kirschbiene

    Hi liebe birrrd,
    es freut mich, dass dir die Bratlinge geschmeckt haben :-). Guter Gedanke, mit der Masse auch etwas anderes zu machen als Bratlinge – wird gleich mal gedanklich bei mir abgespeichert.

    11 . Feb . 2014

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *