Couscous mit Austernpilzen und Karotten

by kirschbiene-

Auf Couscous habe ich im Jahr nur gefühlte 3 1/2 Mal Lust. Doch dann und wann springt mich ein regelrechter Heißhunger auf Couscous an und ich könnte es täglich essen. Bis zum nächsten Mal. Das Gericht sieht recht unspektakulär aus und ist in der Zubereitung ein ziemlich anspruchsloser Geselle. Ich mag die Kombination von knackigem Gemüse und der leicht zitronigen Würze sehr gern (wie schon geschrieben, 3 1/2 Mal im Jahr), denn dadurch hat das Gericht etwas sehr Frisches, Leichtes an sich. Die Auswahl an Gemüse ist willkürlich, es bieten sich auch andere Sorten wie zum Beispiel Staudensellerie oder Paprika an. Eben all jene Sorten, die Saison haben und die man in der Pfanne oder im Wok nur kurz braten muss. Ich verwende in der Regel Karotten und Austernpilze, ganz wichtig ist für mich auch ein Berg von frisch gehackter Petersilie. Knackig und gesund – ein ideales Gericht für den Frühling.

Für 2 Personen braucht man:
150 g Couscous
300 ml Gemüsebrühe
1 große Karotte
250 g Austernpilze
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund (glatte) Petersilie
2 EL Pinienkerne
2 EL Zitronensaft
2 EL Margarine
Öl zum Braten
1 TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer

So geht es:
Couscous in einen Topf geben und mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen, die Hitze auf ein Minimum reduzieren und Couscous im geschlossenen Deckel ca. 15 Minuten quellen lassen.
Die Karotte schälen und in dünne Scheiben schneiden, die Austernpilze mit feuchtem Küchenpapier putzen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden.
In einem Wok oder in einer Pfanne die Pinienkerne rösten, wenn die Kerne etwas Farbe bekommen haben, aus dem Wok nehmen und beiseite stellen. Dann das Öl in den Wok geben und Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Austernpilze hineingeben. Alles unter häufigem Wenden braten. Nach ungefähr 5 Minuten die Frühlingszwiebeln dazu geben und kurz mitbraten.
Dann Couscous zum Gemüse geben und mit Zitronensaft, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Die Margarine in Flöckchen unter das Couscous geben und schmelzen lassen. Die Petersilie waschen und hacken und über das Couscous streuen. Zu guter Letzt die Pinienkerne darüber geben.

Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

2 Comments

  1. Mneme

    Hihi, ich habe heute soetwas ähnliches gegessen 🙂 CouCous mit Kreuterseitlingen, Möhren, Radieschen und Lauch 🙂

    11 . Mai . 2011
  2. Kirschbiene

    Mneme, deine Kombi klingt aber auch sehr lecker. Couscous ist echt super vielseitig :-).

    15 . Mai . 2011

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *