Doppelt schokoladige Overnight-Oats mit Kokos und Erdbeere

by kirschbiene-
Foodblogger sind bekannt dafür, Trendsetter zu sein. Immer auf der Suche nach DEM heißen Futter. Stets im Einsatz, stets bereit, das neueste, ultimative, innovate Gericht zu entdecken.
Joah.
Overnight-Oats.
Seeeehr neu und innovativ.
Doch was gebe ich schon darauf?
Pffft.

 

Ich weiß nicht, wie alt der „Trend“ ist, Haferflocken über Nacht einzuweichen, um sie am nächsten Morgen zu frühstücken. Vermutlich älter als ich es bin. Doch erst in den letzten Jahren haben Overnight-Oats wahrnehmbar ihren Siegeszug quer durch sämtliche Foodblogs angetreten. Mama, ich weiß, eingeweichte Haferflocken gab es bei uns früher auch schon.

Und nun also auch ein Rezept hier bei mir. Meine Interpretation der Overnight-Oats sieht viel Schokolade vor. In Form von rohem Kakaopulver und Kakaonibs. Denkt euch hier ein infernalisches, genüssliches Lachen, während ich mir zufrieden den Bauch reibe.

Roher Kakao zählt nicht umsonst zu den Superfoods. Was hat er nicht alles zu bieten! Magnesium, …, …, …, …, …. Die Liste scheint unendlich.

Für Cremigkeit sorgen übrigens zermatschte Banane und Cashewmus. Wer keine Bananen mag, lässt sie weg und addiert einen weiteren Löffel Cashewmus. Mandelmus funktioniert auch wunderbar.

Doppelt schokoladige Overnight-Oats mit Kokos und Erdbeere

Für 2 Personen braucht man:

100 g glutenfreie Haferflocken
20 g Chiasamen
1 mittelgroße, reife Banane
2 leicht gehäufte EL rohes Kakaopulver
2 EL Ahornsirup
1/2 TL Vanille
2 leicht gehäufte EL Cashewmus
… ml ungesüßte Mandel- oder Reismilch
2 EL Kokosflocken
2 EL Kakaonibs
100 g Beeren (z. B. Erdbeeren und Blaubeeren)

So geht es:

 

kirschbiene

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *