Eiskonfekt

by kirschbiene-

Ich habe Eiskonfekt früher geliebt. Ihr kennt es sicherlich auch? Diese kleinen Schokohappen, die im Mund dieses herrlich schmelzend-kühle Gefühl hervorrufen. Verpackt in bunte Alu-Hüllen, fand ich sie schon als Kind unwiderstehlich. Lange Zeit war Eiskonfekt bei mir in Vergessenheit geraten, bis mich neulich wie aus dem Nichts die Erinnerung daran packte. Und es kam, wie es kommen musste: Ich landete in der Küche und musste Eiskonfekt herstellen. Ich war mit dem ersten Versuch zwar schon ganz zufrieden, doch fehlte mir ein wenig der süße Schmelz. Beim nächsten Versuch habe ich zusätzlich zu Schokolade noch Nougat verwendet – et voilà, das war des Rätsels Lösung!
Statt Alu-Hütchen habe ich schlicht Papierförmchen für Mini-Muffins verwendet, das funktioniert prima und ist umweltfreundlicher. Das Eiskonfekt sollte, auch wenn es rein gar nichts mit Eis zu tun hat, kühl aufbewahrt werden. Frisch aus dem Kühlschrank entfaltet es im Mund seine kühle, schokoladige Cremigkeit und macht einfach nur glücklich ♥.
Für ca. 20 Portionen braucht man:
100 g Blockschokolade
100 Nougat (dunkel)
50 g Kokosfett
50 ml Hafersahne
1/2 TL gemahlene Vanille oder das Mark einer halben Vanilleschote
So geht es:
Die Blockschokolade in grobe Stücke zerkleinern, Nougat ebenfalls in größere Stücke schneiden. Beides zusammen mit dem Kokosfett, der Hafersahne und der Vanille in einen Topf geben. Den Topf in eine Pfanne stellen, die mit etwas Wasser gefüllt ist. Die Pfanne auf den Herd stellen und das Wasser darin so erhitzen, dass es noch nicht kocht. Die Schokoladenmasse unter Rühren zum Schmelzen bringen. Wenn alle Zutaten cremig miteinander verbunden sind, den Herd ausschalten und die Schokoladenmasse in die Muffinförmchen füllen. Dabei jedes Förmchen zu maximal zwei Dritteln füllen. Wenn alle Förmchen befüllt sind, werden sie in den Kühlschrank gestellt. Nach ungefähr zwei Stunden Kühlzeit ist das Eiskonfekt fertig.
Enjoy ♥! Eure

kirschbiene

4 Comments

  1. MrsFluegelwesen

    Oh lecker, ich glaub das mach ich vor Ostern und verschenke es an Freunde und Familie. Meinst du ich kann das Konfekt in Pralinienförmchen (die aus Silikon, zum Herausdrücken) füllen?

    05 . Apr . 2014
  2. Kirschbiene

    Hallo MrsFluegelwesen, ob das Eiskonfekt auch in Silikonförmchen funktioniert, kann ich nicht genau sagen. Das Eiskonfekt wird, obwohl es im Kühlschrank aushärtet, nicht ganz fest – soll es auch nicht, da es im Mund schnell schmelzen soll. Ich weiß also nicht, ob es sich gut aus den Silikonförmchen drücken ließe. Falls du es ausprobierst, würde ich mich über ein Feedback jedenfalls freuen :-).

    05 . Apr . 2014
  3. Mia Marie

    Oh wie lecker das aussieht, die perfekte Nascherei für den Sommer!
    Dein Blog ist wirklich inspirierend, die Rezepte sind toll und die Fotos ansprechend!
    Ich habe selbst sein einem knappen Jahr einen Blog über vegane, gesunde Ernährung, sowie eigene vegane Rezepte. Es würde mich sehr sehr freuen, wenn du mal vorbei schaust und mit evtl deine Meinung da lässt.
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße Marie
    http://causeveganssavetheworld.blogspot.de/

    16 . Apr . 2014
  4. Kirschbiene

    Hallo Mia Marie, danke für dein nettes Feedback zu meinem Blog und meinen Rezepten :-). Ich schaue gern mal auf deinem Blog vorbei, ich freue mich immer, wenn ich gute neue Blogs finde.
    Liebe Grüße, Kirschbiene

    17 . Apr . 2014

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *