Erdnuss-Schoko-Cookies

by kirschbiene-

Ich mag den Herbst, wirklich. Wabernde Nebelschwaden, Spaziergänge mit Regenschirm, im Wind wirbelndes Laub, kuschelige Handschuhe und wärmende Mützen – damit verbinde ich eine ruhige, leise und vor allem gemütliche Jahreszeit. Mag es draußen auch noch so ungemütlich sein. Warum schreibe ich diese Einleitung? Nun, weil ich auf jeden Fall klar stellen möchte, dass ich nichts gegen den Herbst habe – ganz im Gegenteil.
Allerdings kann ich Herbst bereits im Juli nicht so viel abgewinnen. Seit Tagen hängt hier eine graue Wolkendecke über uns, es ist regnerisch und windig. Auf Spaziergängen trage ich meine kuschelige Herbstjacke und wickele mir dicke Halstücher um. Es ist draußen kalt und ungemütlich. Herbstlich eben.
Dampfende Teetassen auf meinem Schreibtisch sind daher seit Tagen meine steten Begleiter. Bei so viel Teekonsum dürfen Kekse nicht fehlen. Für mich gehören Tee und Kekse untrennbar zusammen, so wie Pasta und Tomatensoße, Nordsee und Möwen, Weihnachtszeit und Vanillekipferl, Stiefel und Stulpen. Auch Schokolade und Erdnüsse sind eine tolle, harmonische Kombination. Daher habe ich Cookies gebacken, die beide Zutaten vereinen. Diese Cookies sind so gut. Und trösten wunderbar darüber hinweg, dass der Sommer sich als Herbst versucht.

Für ungefähr 30 kleine Cookies braucht man:
75 g Margarine
110 g Erdnussbutter, crunchy
50 g braunen Zucker
50 g weißen Zucker
150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
ca. 60 ml Sojamilch
75 g Schokoladentröpfchen

So geht es:
Die Margarine und die beiden Zuckersorten mit dem Mixer geschmeidig rühren. Dann die Erdnussbutter zugeben und unterrühren. Wer die Cookies „erdnussiger“ mag, kann den Anteil der Erdnussbutter zugunsten der Margarine auch etwas erhöhen.
Mehl und Backpulver unter die Mischung rühren, dann die Sojamilch hinzugeben und zu guter Letzt die Schokoladentröpfchen kurz untermischen.
Ein Blech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180° C vorheizen.
Mit einem Teelöffel kleine Teigkleckse auf das Blech setzen. Genügend Abstand lassen, da die Cookies beim Backen noch ein wenig auseinander gehen. Jeden Teigklecks mit einer Gabel flach drücken – der Teig ist ein wenig klebrig, also vorsichtig vorgehen. Idealerweise bereitet man gleich zwei Bleche vor, da man die Anzahl der Cookies nicht auf einmal backen kann.
Das Blech dann auf mittlerer Einschubhöhe in den Ofen schieben und die Cookies in 12-14 Minuten fertig backen. Die genaue Backzeit hängt davon ab, ob man die Cookies innen gern noch etwas soft  mag (so wie ich) oder eher richtig durch gebacken.

Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

4 Comments

  1. veganefreude

    mmmh solche habe ich am Donnerstag gegessen! Lecker.

    24 . Jul . 2011
  2. Saskia

    Ohje wieder was, was ich sofort testen könnte. Ich liebe die Kombi Erdnuss und Schoko 🙂

    24 . Jul . 2011
  3. Sandrina

    Hey, ich hab dir einen Blogaward verliehen http://johannisbeerchen.blogspot.com/2011/08/tell-me-about-yourself-blog-award.html Liebe Grüße, Sandrina

    03 . Aug . 2011
  4. Kirschbiene

    Ja, ich kann diese Cookies wirklich nur empfehlen – wenn man auf Schoko + Erdnuss steht, sind sie ein Traum.

    Sandrina, nachträglich noch einmal "dankeschön" für den Award :-). Hat mich sehr gefreut, dass du mich bedacht hast!

    17 . Okt . 2011

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *