An dieser Stelle kein Rezept, sondern ein Filmtipp: Morgen, also Dienstag, den 15. Februar, läuft zu recht fortgeschrittener Stunde um 23.00 Uhr auf 3Sat der Dokumentarfilm „Unser täglich Brot“. Der Film von Nikolaus Geyrhalter gibt Einblicke in die industrielle Produktion von Nahrungsmitteln und wurde mit dem Grimmepreis ausgezeichnet. Der biblisch anmutende Titel des Films steht in krassem Widerspruch zu seinem Inhalt – Geyrhalter zeigt in direkter, schnörkelloser Art, wie Nahrungsmittel in monotoner Fließbandmanier produziert werden. Ein besonderes Stilmittel ist der Verzicht auf Kommentare: Dem Zuschauer werden lediglich die Bilder und Originaltöne dargeboten, wodurch der Film eine ganz eigene, beklemmende Atmosphäre erhält und zugleich zum Nachdenken anregt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.