Klassischer Hefe-Streuselkuchen

by kirschbiene-

Das neue Jahr ist inzwischen zwei Wochen alt – kann man da noch ein gutes neues Jahr wünschen? Ich finde schon. In diesem Sinne: Euch allen ein gesundes 2014 mit vielen schönen Erlebnissen und Eindrücken! Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gestartet (und nicht wie ich, die sich im noch jungen Jahr bereits mit einem gemeinen „verkorksten“ Nacken herumschlägt – der mich jedoch nicht vom Kochen und Backen abhalten kann). Gute Vorsätze gibt es hier wenige, vielleicht einen: Das Leben (noch mehr) genießen. Sich manches bewusster machen und über die kleinen Dinge freuen. Was mir meist schon ganz gut gelingt, doch ich lasse mich auch gern zu sehr stressen und vergesse, rechtzeitig Auszeiten einzubauen. Dies soll besser werden!
Und wie kann eine Auszeit besser gelingen, als mit einem Stück ofenwarmen Kuchen? Dazu eine Tasse Tee oder ein Cappuccino – herrlich! Passend zu meinem Vorsatz habe ich zwischen den Jahren in Backbüchern gestöbert und mir im Geist eine „Nachbacken-Liste“ erstellt. Weit oben stand – merkwürdig, merkwürdig – Streuselkuchen. Merkwürdig deshalb, weil ich nie ein Riesenfan davon war. Doch manches ändert sich eben. Also ist dieser Kuchen entstanden, der frisch aus dem Ofen an Kindheit erinnerte und der kleinen Auszeit etwas leicht Nostalgisches bescherte.

Für eine Springform (Durchmesser von 26 cm) benötigt man:
185 g Mehl
3 EL Öl, z. B. Rapsöl
1 Prise Salz
115 ml Soja- oder Hafermilch
1/2 Hefewürfel
2 EL Zucker

So geht es:
Mehl, Öl und Salz in eine Schüssel geben. Die Milch erwärmen (handwarm). Die Hefe in ein kleines Schüsselchen krümeln und mit der erwärmten Milch verquirlen. Den Zucker unterrühren. Die Hefemilch in die Schüssel mit dem Mehl gießen, alle Zutaten zunächst mit einem Holzlöffel verrühren und den Teig dann von Hand 5 Minuten gründlich kneten. Sollte der Teig zu feucht sein, etwas Mehl hinzufügen. Die Schüssel anschließend zudecken und an einem warmen Ort (z. B. im auf 50° C eingestellten Backofen) 40 Minuten gehen lassen.
Den Teig nach der Gehzeit noch einmal gründlich durchkneten und schließlich auf den Boden einer Springform drücken (den Boden zuvor am besten mit Backpapier belegen).

Für die Streusel benötigt man:
175 g Mehl
100 g Zucker
1/2 TL Zimt
115 g Margarine

So geht es:
Mehl, Zucker und Zimt in einer Schüssel vermengen. Die Margarine in Flöckchen hinzugeben, alles verkneten und Streusel herstellen. Die Streusel auf den Teig geben und alles noch einmal für 15 Minuten gehen lassen.
Den Kuchen bei 200° C für ca. 20 Minuten backen.

Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *