Knusprige Zucchiniplätzchen

by kirschbiene-
Im Sommer, wenn es Zucchini in rauen Mengen gibt, lohnt es sich, das ein oder andere Rezept auszuprobieren. Zucchiniplätzchen sind sicherlich nicht der Kreativität letzter Schluss, aber unglaublich lecker. Zudem sind diese herzhaften und saftigen Plätzchen sehr schnell zubereitet. Ich habe bei den Zutaten, wo möglich, die vollwertige Variante gewählt und daher Vollkornmehl sowie Vollkorn-Haferflocken verwendet, genauso gut kann man natürlich von beiden auch andere Sorten nehmen. 
Bei uns gab es zu den Zucciniplätzchen mit Knoblauch und Zitronensaft abgeschmeckten Soja-Kräuterquark dazu – et voilà! Fertig ist ein kleines, feines, sommerliches Gericht.
Für ungefähr 12 Zucchiniplätzchen braucht man:
2 mittelgroße Zucchini (insgesamt zwischen 400 und 450 g)
60 g Vollkorn-Haferflocken 
50 g Dinkelvollkornmehl
3 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Kichererbsenmehl (zum Binden kann man auch Sojamehl verwenden)
1 Knoblauchzehe
1 TL Kräutersalz
1 TL Salz
Pfeffer
neutrales Öl zum Braten (z.B. Rapsöl)

So geht es:
Die Zucchini waschen und auf der Gemüsereibe mittelfein raffeln (oder im Mixer entsprechend zerkleinern). Die Zucchiniraspel in einer Schüssel mit den Haferflocken, dem Dinkelvollkornmehl sowie den Sonnenblumenkernen vermischen. Das Kichererbsenmehl (oder alternativ Sojamehl) mit 4 EL Wasser verrühren und unter die Zucchinimasse rühren. Die Knoblauchzehe pellen und hinzu pressen. Das Ganze mit Salz, Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Die Zucchinmasse 10 Minuten ruhen lassen (in dieser Zeit kann man zum Beispiel ja schon einmal den Soja-Kräuterquark zubereiten).
In einer beschichteten Pfanne ein bis zwei Esslöffel Öl erhitzen, die Temperatur dann etwas herunterschalten. Mit zwei Esslöffeln ein paar Häufchen von der Zucchinimasse in die Pfanne setzen und platt drücken. Ich habe eher kleine Plätzchen zubereitet und pro Plätzchen gut einen gehäuften Esslöffel von der Zucchinimasse verwendet – wer mag, kann die Teilchen natürlich auch größer machen. Die Plätzchen von beiden Seiten jeweils drei Minuten braten, aus der Pfanne nehmen und so lange warm halten, bis alle Plätzchen fertig sind.

Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

7 Comments

  1. visionvegan

    Oh super, ich hab heute Zucchini gekauft! Dann weiß ich schon, wofür ich sie verwende…
    Liebe Grüße,
    Katja

    12 . Jul . 2011
  2. Sandrina

    Yeeah, hab heut auch Zucchini gekauft und weiß jetzt endlich was ich daraus mache 😉

    12 . Jul . 2011
  3. birrrd

    lecker warn die. sonnenblumenkerne waren aus, aber sesam funktioniert auch gut..

    14 . Jul . 2011
  4. achtungpflanzenfresser

    Das sieht aus wie eine richtig gute Idee! Dein Blog ist wirklich schön, ich hab dich mal in meine Bloroll aufgenommen!

    http://achtungpflanzenfresser.wordpress.com/

    05 . Nov . 2011
  5. Kirschbiene

    Huhu,

    schön, dass euch das Rezept gefällt – wenn ich mir die Zucchiniplätzchen so ansehe, freue ich mich schon wieder auf die Zucchinischwemme im nächsten Jahr ;-).

    16 . Nov . 2011
  6. Kochgarten

    Habe heute dein Rezept ausprobiert. Es war total lecker und wird sicher diesen Sommer noch ein paar mal wiederholt. Wenn es für dich in Ordnung ist, würde ich es auch gern für meine Kochkurse übernehmen.
    LG
    Stefanie

    26 . Jun . 2013
  7. Kirschbiene

    Hey Kochgarten, es freut mich, dass dir das Gericht geschmeckt hat! Ich habe nichts dagegen, wenn du das Rezept in deinen Kochkursen nachkochen lässt :-). Viel Spaß dabei.

    30 . Jun . 2013

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *