Linsensalat mit marinierten Feigen

by kirschbiene-
Ich bin ein großer Fan von Linsen. Und deshalb gibt es in unserer Küche mehrere Vorratsgläser mit verschiedenen Linsensorten. Hübsch aufgereiht stehen sie nebeneinander: Belugalinsen, rote Linsen, Tellerlinsen, Berglinsen… Und warten auf ihren Einsatz in den verschiedensten Gerichten. Diese kleinen Hülsenfrüchte sind unglaublich vielseitig und können so viel mehr, als wieder und wieder im Eintopf zu landen.
Ich will hier natürlich nichts gegen Linseneintopf gesagt haben – das ist im Winter eine meiner Leib- und Magenspeisen ❤. Nicht, dass hier etwa noch ein falscher Eindruck ensteht. Doch würde man diesen Hülsenfrüchten einfach Unrecht tun, wenn man sie nur mit wärmenden Eintöpfen in Verbindung bringt. Also liefere ich heute ein Rezept, das die Linsen in ein fast nobles Licht rückt.
Sie begleiten eingelegte Feigen und karamellisierte Walnusskerne – und harmonieren mit beiden Zutaten so gut, dass ich mich frage, warum ich nicht schon früher auf diese Idee gekommen bin. Diese feine Kombination eignet sich als Hauptgericht ebenso gut wie als Vorspeise in einem mehrgängigen Menu. Einzig ein bisschen Zeit für das Marinieren der Feigen muss man einplanen, ansonsten ist es ein einfach zuzubereitendes Gericht, das wenige Handgriffe erfordert und dennoch viel her macht.

Für 2 Personen benötigt man (oder für vier Personen als Vorspeise):
125 g Berglinsen
4 frische Feigen
2 EL Himbeeressig
4 EL Rapsöl
3 EL Walnusskerne
1 Öl zum Braten
1 Messerspitze Chilipulver
1 TL Agavensirup
1 Frühlingszwiebel
(frisch gemahlener) weißer Pfeffer
Salz

So geht es:
Die Feigen waschen und vorsichtig trocken tupfen, anschließend vierteln. In einer Schüssel Himbeeressig und Rapsöl verquirlen, die Feigen darin für 1,5 bis 2 Stunden marinieren.
Die Linsen in einen Topf geben, mit Wasser aufgießen und in ca. 1 Stunde gar kochen (Berglinsen haben, wenn sie gar sind, noch etwas Biss und fallen nicht auseinander wie andere Linsensorten). Überschüssiges Wasser abgießen und die Linsen mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Walnusskerne grob zerkleinern. In einer kleinen Pfanne Öl erhitzen und die Walnüsse darin kurz braten. Mit Salz, Pfeffer und dem Chilipulver abschmecken, den Agavensirup hinzugeben und die Walnusskerne eine Minute karamellisieren, dann die Pfanne vom Herd ziehen. Die Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden.
Die fertig marinierten Feigen aus der Marinade nehmen. Die Marinade wird nun noch benötigt: Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Linsen vermischen. Zum Anrichten die Linsen auf Teller geben und mit den Feigenvierteln belegen. Zu guter Letzt karamellisierte Walnusskerne und Frühlingszwiebel darüber geben.

Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

2 Comments

  1. Krisi

    Okay, ich habe mich jetzt durch deinen Blog durchgeklickt und ich bekomme mehr und mehr Hunger. Wunderbarer Blog mit tollen Rezepten. Ich mache auch oft Linsensalat, aber mit den Feigen habe ich es noch nie probiert und das werde ich demnächst tun…wie auch mit ein paar anderen Gerichten auf einen Blog;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    29 . Mai . 2014
  2. Kirschbiene

    Hallo Krisi,
    jetzt habe ich vor Freude ganz rote Öhrchen bekommen ;-). Danke für dein nettes Feedback. Und Linsen plus Feigen sind wirklich eine feine Sache, ich schwöre!

    30 . Mai . 2014

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *