Pancakes mit Erdbeer-Kokos-Sahne

by kirschbiene-
Ich hoffe, ihr könnt die Erdbeerzeit genauso auskosten wie ich? Nahezu täglich gibt es bei uns Erdbeeren, oft einfach nur so, „auf die Hand“. Happs, und schon ist ein Schälchen dieser knalligroten Früchtchen verdrückt. Soooo lecker & gesund! Ich mag noch gar nicht ans Ende der Erdbeerzeit denken… Also tue ich das nicht, sondern teile heute lieber ein neues Lieblingsrezept mit euch, bei dem die kleinen Früchtchen bestens zur Geltung kommen. Zusammen mit cremiger Kokossahne wollen die Erdbeeren bei diesem Rezept hoch hinaus und türmen sich zu leckeren Pancake-Towers in die Höhe. Fabelhaft als Dessert oder „einfach so“, um die Erdbeeren gebührend zu würdigen :-).
Und dabei war ich früher gar kein besonderer Sahne-Fan, ihr? Mich hat es eher immer gewundert, wenn Familie und Freunde zum Erdbeerkuchen stets Sahne „brauchten“. Am besten riesige Mengen, unter denen der Erdbeerkuchen dann begraben wurde. Mittlerweile finde ich die Kombination Erdbeeren + Sahne jedoch toll (jaja, Geschmäcker ändern sich). Am liebsten mag ich Kokossahne, die einfach aus Kokosmilch selbst gemacht wird. Zum einen finde ich Kokos einfach unwiderstehlich. Ich meine: KOKOS! Was gibt es da noch mehr zu schreiben? Zum anderen ist diese Sahne so einfach in der Herstellung und enthält im Vergleich zu gekaufter veganer Schlagsahne gerade mal eine Handvoll Zutaten. Keep it simple!
Für diejenigen unter euch, die noch nie Kokossahne aus Kokosmilch hergestellt haben: Ihr benötigt zunächst eine Dose Kokosmilch, die ihr für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellt. Eine genaue Zeitangabe ist schwierig, da die Zeitspanne variieren kann. Kokosmilch steht bei uns generell eher kühl in der Speisekammer und es genügen daher zwei Stunden im Kühlschrank. Wenn ihr das erste Mal Kokossahne macht, lasst die Kokosmilch lieber über Nacht im Kühlschrank stehen. Sicher ist sicher :-). Ihr könnt euch dann nach und nach an kürzere Zeiten herantasten.
Nach der Kühlzeit hat sich das Kokosfett vom Kokoswasser abgesetzt. Wenn ihr die Dose öffnet, könnt ihr die relativ feste Kokoscreme, die sich oben befindet, einfach mit einem Löffel abschöpfen. Im Idealfall erhaltet ihr aus einer Dose ca. 200-250 g Kokoscreme, die ihr weiterverwenden könnt.
Für 4 Personen bzw. 12 kleine Pancakes braucht man:
225 g Mehl
1 gehäuften TL Backpulver
1 Prise Salz
60 g Zucker
200 ml Mandelmilch (oder eine andere Pflanzenmilch)
1 TL hellen Essig
1 gehäuften EL Sojamehl (optional) + 3 EL Wasser
etwas Öl zum Braten der Pancakes
Für die Füllung braucht man:
225-250 g Kokoscreme
45 g Puderzucker
2 Messerspitzen Johannisbrotkernmehl
30 g Kokosflocken
150 g Erdbeeren
So geht es:
Für den Teig zunächst Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in einer Schüssel vermengen. In einer anderen Schüssel Mandelmilch und Essig verrühren. Das Sojamehl mit dem Wasser cremig rühren und zur Mehlmischung geben. (Wer auf das Sojamehl verzichten möchte, kann das tun, der Teig wird auch ohne gut binden. Ich mag die Fluffigkeit, die durch die Zugabe von Sojamehl erreicht wird, aber wie schon geschrieben, es ist kein Muss)
Zuletzt die Essigmilch mit einem Schneebesen unter das Mehl rühren, so dass ein dickflüssiger Teig entsteht. Den Teig mit einem Handtuch abdecken und bis zur weiteren Verwendung ruhen lassen.
Nun die Kokossahne herstellen: Dazu die abgeschöpfte Kokoscreme (wie oben beschrieben) in ein hohes Gefäß geben. Puderzucker und Johannisbrotkernmehl hinzugeben und die Creme auf der höchsten Stufe mit dem Mixer 2-3 Minuten lang schlagen. Mit einem Löffel die Kokosflocken unterrühren.
Die Erdbeeren waschen und gründlich abtrocknen. Dann in kleine Stücke schneiden und vorsichtig unter die Kokossahne heben. Die Sahne in den Kühlschrank stellen und nun die Pancakes backen.
In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Aus dem Teig kleine Pancakes backen. Pro Pancake genügt ein gehäufter Esslöffel Teig. Die Pancakes müssen nicht warm gehalten werden, da es ohnehin besser ist, wenn sie ein bisschen abkühlen, bevor ihr sie mit der Kokossahne füllt.
Aus dem Teig 12 kleine Pancakes backen. Einen Pancake auf einen Teller geben, mit etwas Kokossahne bestreichen und einen zweiten Pancake darauf legen. Auch diesen mit Kokossahne bestreichen und zum Abschluss einen dritten Pancake darauf schichten. Den Turm mit einem Schaschlikspieß fixieren. Auf diese Weise drei weitere Türmchen herstellen und vor dem Servieren mit etwas Kokosraspeln und Erdbeeren garnieren.
Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

2 Comments

  1. grain de sel

    Ein opulenter Turmbau – das hilft bestimmt, das Sommerloch zu überbrücken. Bei uns in F regnet es auch (den Garten freuts…) … quand même… sonnige Grüße

    29 . Jun . 2014
  2. Kirschbiene

    Salut Salzkorn, wem sagst du das! Am Wochenende noch sonnigstes Sommerwetter, heute Nebelschwaden und tief hängende Wolken. In unserer Region ist das Wetter launisch, sehr launisch. Erdbeer-Pfannkuchen-Türme sind mir bei jedem Wetter lieb und ich bilde mir ein, der Himmel ist nicht mehr ganz so grau, wenn ich sie zubereite. Liebe Grüße nach F!

    30 . Jun . 2014

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *