Spaghetti mit Macadamia-Pesto und Tempeh

by kirschbiene-
Ich liebe Nudeln. Ich liebe Macadamianüsse. Ich liebe Pesto. Ergo liebe ich auch dieses Gericht, das aus mehreren Komponenten besteht und in der Zubereitung daher etwas aufwändiger ist. Die einzelnen Schritte sind jedoch puppeneinfach und das fertige Gericht ist meiner Meinung nach jede Mühe wert. Natürlich kann auch jeder „Baustein“ für sich zubereitet und ohne den Rest gegessen werden. „Nur“ Nudeln mit Macadamiapesto sind schließlich auch nicht zu verachten. Gleiches gilt für den Tempeh, der in einer süß-scharfen Soße mit Knoblauch und Ingwer mariniert wird – passt garantiert auch zu anderen Beilagen.
Für 2 Personen braucht man:
200 g Tempeh
3 EL Sojasoße, z.B. Tamari
2 EL Rapsöl
1 TL gekörnter Senf
1 EL Ahornsirup
1 EL Tomatenmark
1 große Knoblauchzehe
1 Stück Ingwer
1 gestrichenen TL Salz
etwas Pfeffer
So geht es:
Den Tempeh in Scheiben schneiden. Aus den übrigen Zutaten eine Marinade herstellen und die Tempehscheiben 1-2 Stunden darin ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann das Pesto hergestellt werden.
Für die Macadamiapesto-Spaghetti braucht man:
50 g gesalzene Macadamianüsse
1/2 Bund Basilikum
5 EL Kokosmilch
5 in Öl eingelegte Tomaten
Salz und Pfeffer
evtl. etwas Wasser
180 g Spaghetti
So geht es:

Basilikum waschen und trocken schleudern, mit den übrigen Zutaten im Mixer zu einem geschmeidigen Pesto verrühren – und mit den Gewürzen nach Belieben abschmecken. Je nach gewünschter Konsistenz etwas Wasser hinzugeben. Das Pesto kalt stellen.

Wasser für die Spaghetti zum Kochen bringen und die Nudeln al dente kochen. 
Für das Gemüse braucht man:
1 Karotte
1 Zucchini
100 g Egerlinge
3 Frühlingszwiebeln
50 g Mungobohnensprossen
1 EL Margarine
Salz und Pfeffer
Kräutersalz
den Rest der Tempehmarinade
So geht es:
Das Gemüse waschen bzw. putzen und in Scheiben oder kleine Stücke schneiden. Die Mungobohnensprossen ungefähr 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, dann mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen.
In einer Pfanne die Margarine zerlassen und das Gemüse kross anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Kräutersalz abschmecken sowie den Rest der Tempehmarinade unterrühren. Zum Schluss die Mungobohnensprossen hinzugeben.
Nun die Tempehscheiben kurz von beiden Seiten braten.
Die abgetropften Spaghetti mit dem Pesto vermischen und auf einem Teller mit dem Gemüse anrichten. Den Tempeh dazu geben und fertig!
Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

6 Comments

  1. Heldin

    Liebe Kirschbiene,
    das sieht köstlich aus!! Macadamia-Pesto steht auch noch auf meiner To-Do-Liste und Deine Idee mit der Kokosmilch klingt toll!
    Bei Tempeh waren meine bisherigen Erfahrungen eher nicht so der Hit, aber Deine Variante hört sich so gut an, dass ich das komplette Rezept gleich mal abgespeichert habe und demnächst ganz sicher nachkochen werde!
    Viele Dank und viele Grüße*

    PS: Schön, wieder von Dir zu lesen 🙂

    18 . Okt . 2012
  2. Kirschbiene

    Hallo Heldin,
    dankeschön :-).
    Tempeh finde ich schon ziemlich genial, wobei ich sagen muss, dass er einen gewissen Eigengeschmack hat, den man einfach mögen muss. Dieser Geschmack kommt immer leicht durch, egal, in welcher Marinade man den Tempeh ziehen lässt. Vielleicht magst du ihn nach diesem Gericht ja ein bisschen lieber als zuvor, würde mich freuen.
    Ich finde es auch schön, mal wieder zu bloggen. Ich bewundere ja jeden, der regelmäßig schreibt und Monat für Monat knallhart Blogeinträge veröffentlicht ;-).

    23 . Okt . 2012
  3. Jane

    Klingt absolut unwiderstehlich!

    27 . Okt . 2012
  4. christina

    mhhhhm sieht das super aus! Wird nachgemacht! 🙂

    06 . Nov . 2012
  5. Kirschbiene

    Ich muss zugeben, dass ich auch schon wieder Appetit auf dieses Gericht habe :-).

    09 . Nov . 2012
  6. Cookies N' Style

    Woa perfekt! Ich liebe ausgefallene Pestokombinantionen und ich hab noch eine Packung Tempeh im Kühlschrank, womit ich bisher sowieso nichts anzufangen wusste.

    vielen Dank!

    02 . Dez . 2012

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *