Walnuss-Bananen-Muffins mit Schokolade

by kirschbiene-

Es war mal wieder an der Zeit, Muffins zu backen. Ich liebe es, dass sie so schnell zubereitet sind und sehr wandelbar sind – einfach ein paar neue Zutaten in den Teig geben und schon entstehen völlig neue Geschmacksrichtungen. Walnuss und Banane, dazu herbe Schokoladenstückchen – diese Kombination ist fast schon ein Klassiker und die gegensätzlichen Komponenten von Bitterschokolade und süßer Banane ergänzen sich wirklich ideal.
Wichtig ist, möglichst reife Bananen zu verwenden – also jene Exemplare, die braunfleckig und wenig ansehnlich im Obstkorb geflissentlich ignoriert werden. Jedenfalls von mir. Doch zum Backen sind genau diese Bananen perfekt, sie geben Süße ab und sorgen im Teig für Bindung. Also ran an die Rührschüssel(n) und in gut einer halben Stunde werdet ihr mit duftenden, schokoladigen, nussigen Muffins belohnt.

Für 6 bis 7 Muffins braucht man:
150 g Mehl
1 gehäuften TL Backpulver
60 g Zucker
 1 Prise Salz
30 g Walnusskerne
50 g Blockschokolade oder Zartbitterschokolade
1 reife, mittelgroße Banane
4 EL Öl (z. B. Rapsöl)
1 EL Apfelessig
85 ml Hafermilch

So geht es:
Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Walnusskerne grob hacken, die Schokolade ebenfalls und beides zur Mehlmischung geben.
In einer zweiten Schüssel die Banane mit einer Gabel zu einem Brei zerstampfen. Öl, Essig und Hafermilch zum Bananenmus geben und verrühren, dann alles zum Mehl geben. Mit einem Kochlöffel alle Zutaten locker miteinander vermengen.
Den Backofen auf 180° C vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden. Jedes Förmchen zu ca. Dreivierteln mit Teig befüllen. Die Muffins ca. 25 Minuten backen, am Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Enjoy ❤! Eure

kirschbiene

4 Comments

  1. Jens Backhaus

    Diese Mauffins haben im Ansatz ja etwas von Bananen-Split, finde ich 🙂

    Gruß,
    Jens

    05 . Okt . 2013
  2. Nicole

    Wird heut getestet 🙂

    lg Nicole

    17 . Okt . 2013
  3. Nicole

    Huhu!

    Gestestet und für gut befunden. Ich hab statt Apfelessig Zitronensaft genommen 🙂

    LG Nicole

    20 . Okt . 2013
  4. Kirschbiene

    Hey ihr Lieben, danke für eure Kommentare :-)!
    Nicole, es freut mich, dass dir die Muffins geschmeckt haben. Und Zitronensaft statt Essig ist natürlich ebenfalls prima.

    23 . Dez . 2013

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *