Zitronenmuffins mit Cremetopping

by kirschbiene-
 

Schon seit Längerem hatte ich unwiderstehliche Lust auf Zitronenkuchen. Diesen Jieper auf zitroniges Gebäck muss ich von meinem Vater haben – er lässt für Zitronenkuchen jede Cremetorte, jede Obsttarte und jeden noch so aufwändig verzierten Kuchen links liegen. Zitroniger Rührkuchen, am besten mit einem dicken Puderzuckerguss versehen, ist also so etwas wie ein kleiner Familienklassiker. Und nun war es bei mir auch mal wieder so weit, alles schrie und tobte in mir: „Zitronen, Zitronen, gebt mir Zitronen!“ Und ehe ich mich’s versah, stand ich in der Küche, mit Rührschüsseln, Schneebesen und Küchenwaage bewaffnet.
Doch statt einen Kuchen zu backen, entschied ich mich spontan für Muffins. Sie sind so herrlich klein und handlich, eignen sich für eine süße Nascherei „mal eben im Vorbeigehen“ und sehen einfach adrett aus. Zudem wollte ich schon seit einiger Zeit meine süßen Muffin-Papierförmchen verwenden, die mir während unseres New York Besuchs bei „Crate and Barrel“ in den Einkaufskorb gehüpft sind. So kam es, dass ich beim Backen glückseelig an den Big Apple dachte und im Geiste Frank Sinatra seine Hymne auf diese Stadt singen hörte ❤. Nun aber genug, sonst kommt gleich wieder Fernweh in mir auf. Seufz und Doppelseufz. Stattdessen verrate ich euch nun das Rezept, das sehr simpel ist und wenige Zutaten benötigt.
Ach ja – hinterher bitte keine Beschwerden, dass das Topping ja „soooo süß“ sei – hiermit seid ihr herzlich von mir gewarnt. Das soll so. Wer es weniger süß mag, lässt das Topping einfach weg und verziert die Muffins nur mit etwas Zuckerguss oder lässt Puderzuckerschnee auf sie rieseln.

Für 12 Muffins benötigt man:
300 g Mehl
3 TL Backpulver
175 g Zucker
1 Prise Salz
175 ml Mandelmilch (oder jede andere Pflanzenmilch)
85 ml Rapsöl
2 EL Zitronensaft
1 EL Essig

So geht es:
Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen. Die flüssigen Zutaten in einer anderen Schüssel verrühren und dann zur Mehlmischung geben. Die Zutaten mit einem Schneebesen oder Kochlöffel vermengen.
Den Backofen auf 175° C vorheizen.
Den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen und ca. 25 Minuten backen. Macht kurz vor Ende die Garprobe mit einem Holzstäbchen. Wenn kein feuchter Teig mehr daran haften bleibt, sind die Muffins fertig. Lasst die Muffins auf einem Kuchenrost abkühlen und macht euch ans Topping.

Für das Topping benötigt man:
125 g zimmerwarme Margarine
200 g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft

Margarine mit dem Rührgerät schaumig schlagen, Puderzucker und Zitronensaft unterrühren und solange rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Die Zuckermasse in einen Spritzbeutel füllen und die Muffins damit verzieren.

Enjoy ❤! 
Eure

kirschbiene

Hinterlasse mir einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *